Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte!

 

Am 6.9.2021 startet das neue Schuljahr und wir freuen uns schon sehr Ihr Kind in der Schule begrüßen zu dürfen. 

Es gelten auch heuer besondere Vorsichtsmaßnahmen.

 

Die Klassenforen der LehrerInnen dürfen stattfinden, es gelten die Hygienebestimmungen und die 3G-Regel für die Eltern.

 

 

Für jeden Eintritt in die Schule gilt:

 

Eltern (sämtliche Personen, die die Schule betreten) müssen den MNS im Schulgebäude tragen.

Händedesinfektion beim Eingang. Abstand halten: Derzeit 1m.

 

 

 

Schülerinnen waschen sich ab dem 2. Tag  in der Klasse unter Anleitung der LehrerIn die Hände.

Am ersten Tag benützen sie das Desinfektionsmittel beim Schuleingang.

 

Es ist so gut wie möglich den Abstand zu anderen einzuhalten.

 

 

Einzeleintritt unter Einhaltung der geltenden Abstandsregeln bei folgenden Eingängen:

 

 

 

1.Schultag:

 

Für die SchülerInnen der 1. Klassen gilt: Haupteingang (beim Glasdach) verwenden.

 

EIN Elternteil darf mit zur Sammelstelle der SchülerInnen gehen

Bitte mit MNS und Desinfektion und unter Einhaltung der 3G-Regel.

Bitte den Nachweis unaufgefordert der/den  KlassenlehrerIn zeigen.

Eltern haben die Möglichkeit einen gültigen Testnachweis (siehe unten Nachweise)  auch für ihr Kind vorzuweisen,

oder ihr Kind an der Sammelstelle selbst zu testen.

 

 

 

Vorschulklasse und 1. Klassen benützen den Haupteingang und gehen direkt zur Sammelstelle

entweder in den Turnsaal, in den Garten oder in die Garderobe. (Dies gibt die Klassenlehrerin noch bekannt).

EIN Elternteil begleitet, wenn noch notwendig, das Kind zur Klasse,

verabschiedet es und verlässt wieder das Schulgebäude. 

 

 

2. und 4.-Klassen benützen den Horteingang und gehen direkt in die Klasse, die sie bereits kennen.

Dort wird ihr Kind wie gewohnt getestet.

 

 

3. Klassen benützen den alten Lehrereingang (grünes Tor) und gehen direkt in die Klasse – Testung in der Klasse.

  

 

 

Schulfremden Personen ist der Eintritt in die Schule nicht gestattet.

 

Schultag: 1. Klassen:

 

Blockweiser Einlass:  

BITTE PÜNKTLICH ERSCHEINEN!

Blockweise Entlassung:

7:45 – 1a

1a  ca. 9:15         

8:00 – 1b

1b ca. 9:30

8:15 – Vorschulklasse

Vorschulklasse ca. 9:15

 

 

 

Ab dem 2. Schultag:  Wir nutzen im neuen Schuljahr nur mehr 2 Eingänge:

 

Vorschulklasse, 1a,1b  

Haupteingang
Nutzung der Hauptgarderobe mit Abständen

2a und 4b

Haupteingang
G
arderobe bei der Klasse

2b, 3a, 3b und 4a

Alter Lehrereingang
Garderobe bei der Klasse

 

 

 

Stundenplan für die 1.Schulwoche

 

 

                             1a/1b/2a/2b       3a/3b/4a/4b

Dienstag              07.09.                   8:00 –  9:40   

         8:00 – 10:45

Mittwoch             08.09.                   8:00 –  10:45 

           8:00 –   11:35

Donnerstag          09.09.                   8:00 –  11:35  

           8:00 –   12:35

Freitag                 10.09.                    8:00 – 10:45 

           8:00 –    11:35                

 

 

Vorschulklasse:   

 

Dienstag               07.09.                    8:00 –  9:40

Mittwoch               08.09.                    8:00 – 10:45

Donnerstag            09.09.                    8:00 – 10:45

Freitag                  10.09.                   8:00 –  9:40

 

 

Ihr Kind braucht, wenn es die Schule betritt,  IMMER einen Mund-Nasen-Schutz mit.

Sollte Ihr Kind der Risikogruppe angehören oder wenn Sie Bedenken haben,

dass Ihr Kind, Sie oder Angehörige gefährdet sind zu erkranken, reicht eine ärztliche Bestätigung.

Das Lernen und Erarbeiten auch von neuen Inhalten muss  dann jedoch zu Hause ermöglicht werden.

 

 

 

Sollten Sie weitere Fragen haben, die dringend geklärt werden müssen,

wenden Sie sich bitte an uns (Klassenlehrerin bzw. Schulorganisatorisches – an die Schulleitung).

 

 

 

Vielen Dank für Ihre Mithilfe!

 

Mit freundlichen Grüßen

 

VD Ulla Lefebvre

 

 

 

 

 

 

Auszug aus dem Erlass vom 15.6.2021

 

 

 

Voraussetzung für die Teilnahme der Schülerinnen und Schüler am Präsenzunterricht ist der Nachweis, dass von ihnen eine geringe epidemiologische Gefahr ausgeht. 4

 

Schülerinnen und Schüler werden weiterhin 3-mal pro Woche an der Schule getestet, sofern sie keine anderen Nachweise erbringen.

 

 

 

Es besteht allerdings die Möglichkeit, Nachweise zu erbringen, die den Selbsttest an der Schule ersetzen. Diese Nachweise sind durch die Schülerin bzw. durch den Schüler an jenem Tag zu vorzulegen, an dem üblicherweise die Selbsttests abgewickelt werden (im Normalfall Mo/Mi/Fr bzw. gemäß den Vorschriften zur Abwicklung der abschließenden Prüfungen).

 

 

 

Wird ein Antigen-Selbsttest an der Schule durchgeführt, dann testen sich Schüler/innen vor Beginn des Präsenzunterrichts so oft, dass zwischen den Tests maximal ein Kalendertag liegt. (gilt auch für die privat durchgeführten Tests).

 

Als Nachweise gelten:

 

  • ein Nachweis über ein negatives Testergebnis:

 

− PCR-Test (gültig 72 Stunden ab Probenahme)

 

− Antigentest von einer befugten Stelle bzw. Antigentest, der an der Schule durchge-führt wurde (gültig 48 Stunden ab Probenahme)

 

  • ein Nachweis über eine mit einem zentral zugelassenen Impfstoff gegen COVID-19 er-folgte

 

− Erstimpfung ab dem 22. Tag nach der Erstimpfung, wobei diese nicht länger als 90 Tage zurückliegen darf, oder

 

− Zweitimpfung,

 

− Impfung, sofern mindestens 21 Tage vor der Impfung ein positiver molekularbiologischer Test auf SARS-CoV-2 bzw. vor der Impfung ein Nachweis über neutralisierende Antikörper vorlag,

 

  • ein Nachweis über eine überstandene Covid-19-Infektion innerhalb der letzten 6 Monate:

 

− ein Absonderungsbescheid oder eine ärztliche Bestätigung über eine molekularbiologisch bestätigte Infektion bis zu 180 Tagen vor der Testung

 

− ein Nachweis über neutralisierende Antikörper, der nicht älter als 90 Tage sein darf.